Umfrage: Sollte dieser Predigtblog über soziale Netzwerke zugänglich sein?

26. Februar 2012

Liebe Besucher dieser Seite, ich bin mir im unklaren darüber, ob ich nicht die Möglichkeit neue Einträge über soziale Netzwerke zu publizieren ZUSÄTZLICH zu der bisherigen Form der Veröffentlichung praktizieren soll.

Der Vorteil ist klar: Menschen in den Netzwerken können leichter den Veröffentlichungen folgen und andere darauf hinweisen.

Nachteile könnten sein, das bei LinkedIn die Kontakte sich durch die wöchentlichen Publikationen eher gestört fühlten oder bei facebook sich die üblichen Rechtsfragen stellten.

In jedem Fall würde sich für den normalen Besucher des Predigtblogs – auch beim Datenschutz – nichts verändern.

Wer möchte, kann natürlich über LinkedIn jetzt schon einen Kontakt zu meinem Profil aufbauen.


1. Sonntag der Fastenzeit – 26/022012

26. Februar 2012

Lesejahr B, Hirtenbrief des Erzbischofs von Hamburg: Mitschnitt der Verlesung des Hirtenwortes unseres Erzbischof Dr. Werner Thissen aus dem Hochamt in St. Paulus-Augustinus, Hamburg-Groß Flottbek.

PS. Es gibt einen Lesefehler; ob Sie hin heraushören?

Weiterhin findet sich unter diesem Link in schriftlicher Form die Botschaft von Papst Benedikt XVI. zur Fastenzeit 2012.


7. Sonntag im Jahreskreis

21. Februar 2012

Lesejahr B, Mitschnitt aus der hl. Messe im Mariendom zu Hamburg.

Also, ich habe es doch getan. Ich habe mich selber überwunden und die Predigt noch einmal gehalten, an meinem Schreibtisch stehend, in meinem leeren Büro, weil in der Kirche leider das Aufnahmegerät nicht mitgelaufen ist. Ich wollte es nicht tun, ich habe es aber jetzt getan.-

Das Ergebnis ist, dass die Zitate nicht ganz sitzen und alles mir nicht ganz so gut vorkommt, wie am letzten Sonntag. Möge es dennoch nützen!

Der Grund dafür, dass ich es am Ende getan habe, sind Sie alle, die Besucher des Predigtblogs. Dieses Jahr sind die Besuchszahlen deutlich angestiegen. In der letzten Woche ist der Predigtblog 155 Mal aufgerufen worden. Das entspricht der Zahl der Teilnehmer einer gut besuchten hl. Messe. Ich wollte Sie nicht enttäuschen. Solange es für Sie eine gute und hilfreiche Sache ist, will ich es gerne tun.

Ich danke Ihnen, dass Sie mein kleines Angebot so positiv aufnehmen. Es ist mir eine Freude, trotz meiner großen Unvollkommenheit für Sie da sein zu dürfen. Und ich bitte um Ihr Gebet. Ich bete für SIE.


Hinweis: Fastenpredigten Mariendom 2012

21. Februar 2012

Ab dem 2. Fastensonntag werden hier die Aufnahmen der Fastenpredigten eingestellt werden, die ich am 4., 11. und 18. März jeweils in der Abvendmesse um 18:15 Uhr im Mariendom zu halten habe.

Frohes Fasten und eine gesegnete vorösterliche Bußzeit!


6. Sonntag im Jahreskreis – 12/02/2012

12. Februar 2012

Lesejahr B, Mitschnitt aus der hl. Messe in St. Erich, HH-Rothenburgsort.


5. Sonntag im Jahreskreis – 05/02/2012

6. Februar 2012

Lesejahr B, Mitschnitt aus der hl.Messe in St. Edith-Stein, HH-Neuallermöhe.