Gründonnerstag – 28/03/2013

30. März 2013

Mitschnitt aus der hl. Messe vom letzten Abendmahl in Christus König, Husum.


Palmsonntag – 24/03/2013

25. März 2013

Lesejahr C, Mitschnitt aus dem Hochamt in Christus König zu Husum.


Hl. Messe zum Beginn des Pontifikates von Papst Franziskus – 19/03/2013

19. März 2013

Gott segne Papst Franziskus! – Ist es mehr als nur ein schönes Zeichen? – ein Vorzeichen, das der Papst sieht oder setzt? Während der hl. Messe ministrierten am Altar die Franziskaner von La Verna.

La Verna ist jener Ort hoch und einsam im Apennin, an dem AD 1224 am 17. September – drei Tage nach dem Fest der Kreuzerhöhung – der hl. Franziskus von Assisi seine Stigmata empfangen hat. Die Kreuzigungsmahle gingen während der Vision eines gekreuzigten Seraphins bei ihm in Fleisch und Blut über.

Unser Papst kennt das Kreuz. Er hat es im Leben von vielen Menschen gesehen. Er hat es am eigenen Leib erfahren. Er ahnt viel besser als wir, was ihm in seinem neuen Amt als ‚Diener der Diener Gottes‘ (servus servorum Dei) erwartet. Gott gebe ihm stets Kraft in seinem Kreuz, Freude in seinem Dienst, Barmherzigkeit in der Wahrheit und eine immer tiefere Liebe zu Christus. Gott wird es tun. Er hat das gute Werk begonnen und wird es vollenden. Mit einem Wort: Mein Jesus, Barmherzigkeit! Reza por mi, Santo Padre.


5. Sonntag der Fastenzeit – 17/03/2013

17. März 2013

HABEMUS PAPAM! Ad multos annos, Papa Francisce!

Lesejahr C, Mitschnitt aus dem Hochamt in Christus König, Husum.

Corrigenda: Der Wappenspruch ist lateinisch falsch zitiert. Richtig lautet er ‚Miserando atque eligendo‘. Er stammt aus der 22. (oder je nach Zählung 30.) Predigt des hl. Beda Venerabilis, wo er von der Berufung des Steuereinnehmers aus Matthäus 9 handelt:

„Vidit ergo Iesus publicanum, et quia miserando atque eligendo vidit, ait illi, ‚Sequere me‘. Sequere autem dixit imitare. Sequere dixit non tam incessu pedum, quam executione morum …“


Umfrage / Poll: Welchen Namen wird der neue Papst tragen? How will the new Pope be named?

12. März 2013

Die Kardinäle sind auf dem Weg ins Konklave. Wir begleiten sie im Gebet. Was wird kommen? Es folgt eine kleine Umfrage zur geistigen Vorbereitung. English translation in the end.

In der Umfrage geben hinter den Namen Stichworte an, was mit einer solchen Namenswahl verbunden sein könnte.

Erst zu der anderen Umfrage? To the other poll first?

The Cardinals are on their way into the Conclave. We join them in prayers. What outcome will be? Here follows a small poll to preper the thoughts.  – What meaning could be connected with a new Pope’s name? Here is a short translation of the little notes given in the upper poll: Den Rest des Beitrags lesen »


4. Sonntag der Fastenzeit – 10/03/2013

11. März 2013

Lesejahr C, Mitschnitt aus dem Hochamt in Christus König zu Husum.


Umfrage / Poll: Joseph Ratzinger quondam Benedictus XVI: Sein zukünftiger Titel? His future title?

9. März 2013

Die Abstimmung ist weiter unten. / Scroll down for voting. 

Die Antwort auf die Frage ist nicht so einfach, wie es scheint. Der Sprecher des Vatikans, P. Lomardi SJ, hat erklärt, dass „don Georg“ Gänswein ihm am Telefon mitgeteilt habe, dass die Anrede ‚Seine Heiligkeit‘ bestehen bliebe und der Titel ‚Papa emerito‘ oder ‚Romano pontifice emerito‘ sein werde. Die in Rom versammelten Kardinäle haben unter der Anleitung ihres Dekans S. Em. Angelo Kardinal Sodano ihr Telegramm an den vormaligen Papst dementsprechend adressiert. Es gibt aber bisher kein Dekret, keine Urkunde, kurz, keine päpstliche Regelung. Somit bleibt es dem zu erwählenden Nachfolger, dem zukünftigen Papst, vorbehalten, hier eine offizielle Regelung zu treffen. Wird er die von Erzbischof Gänswein suggerierte übernehmen?

Im Präzedenzfall aus dem Mittelalter hies der Zurückgetretene „Petrus de Morrone quondam Celestine V.“ (‚Quondam‘, lat.: einstmals / once / già; z. B. in: Stephanus Baluzius: Vitae paparum Avenionensium. Tomus primus. Quarta vita Clementis V. Auctore Bernado Guidonis.)

Eine Reihe von Theologen und Kanonisten bezweifeln, dass ein emeriterer Papst noch Papst genannt werden kann. Außerdem halten sie es für gefährlich.

Seine Würde erbt der Papst direkt von Petrus, dessen Nachfolger er ist. Sie wird ihm von Christus verliehen, nicht von den Kardinälen, nicht von seinem Vorgänger und er ergreift sie auch nicht selber. Deswegen wird ein Papst durch die Annahme der Wahl sofort und unmittelbar Papst, ohne Zeremonie oder Weihe. Umgekehrt ist ein Papst mit seinem Amtsverzicht sofort und unmittelbar nicht mehr Papst. Und es bleibt nichts von seiner vorherigen Vollmacht. Zwei Päpste kann es nicht geben. Kardinal ist der Zurückgetretene auch nicht mehr; er darf nicht in das neue Konklave. Es bleibt einzig seine Weihe: Durch die ist er (normalerweise) Bischof. Demnach wäre Joseph Ratzinger der Bischof von Rom im Ruhestand. Er möchte aber wie ein Möch leben. Wie also wird er angeredet werden?