Patrozinium St. Knud – 09/07/2017

Vorverlegt vom 10.7. Mitschnitt aus dem Hochamt in der Pfarrkirche Christus König und St. Knud der Pfarrei St. Knud zu Husum: 

IMG_1991

(c) Oliver Meik – Gott führt in die Freiheit. Am Danewerk 8. Juli 2017. Hl. Knud, bitte für uns!

One Response to Patrozinium St. Knud – 09/07/2017

  1. Geerthe sagt:

    …“die eigenen Götzen finden und diese vom Thron schmeißen “
    gar nicht so einfach . Und hoffentlich kommen dann nicht an die selbe Stelle neue Götzen ?
    zu 4:36 keine echte Freiheit
    muß es nicht heißen: Freiheit von etwas und wofür ?
    Und auch die Sehnsucht nach Freiheit kann zu einer Fessel werden. Denn die Sehnsucht ist immer auf die Zukunft gerichtet. Jemand der wahrhaft frei ist , weiß überhaupt nichts von Sklaverei und Freiheit.Er genießt einfach seine Freiheit.Sie entspricht einfach der Qualität seines Seins.
    Und wie geht Freiheit und Liebe zusammen ? Gebe ich meine Freiheit auf, wenn ich einen Menschen liebe ? Muß ich sie aufgeben? Ist Liebe nur ohne Freiheit möglich ? In der Ehe zum Beispiel .In einem patriarcharen Denkmuster sicherlich. Ist nicht die Liebe das Zentrum ; zu Gott und zu dem Nächsten . Ich bin glücklich , wenn mein Nächster glücklich ist .
    Und im Kampf verliere ich meine Bewußtheit. Dann ist in meinem Zentrum nur Wut und Zorn, aus der Vergangenheit genährt .Die mich auffahren läßt zu dem Tumult wie in Hamburg.