Erste Fastenpredigt in der Propstei St. Anna, Schwerin, AD 2020 – 08/03/2020

14. März 2020

Lesung: Lukas 4, 31-37. Die Fastenpredigt zu „Macht und Vollmacht Christi“ in der Reihe der Propstei St. Anna zu Schwerin AD 2020:

Dazu experimentell ein Mitschnitt der gesamten Fastenandacht zum Mitbeten in ‚Zeiten des Virus‘, aber in gemischter Qualität:

Das Bildnis des Sel. Niels Stensen im Fenster links vor dem Altar von St.Anna in Schwerin. (c) Oliver Meik

Domingo de la 2ª semana de Cuaresma / 2. Fastensonntag – 08/03/2020

11. März 2020

Año litúrgico / Lesejahr A. Grabación y texto de la Santa Misa com a Comunidad Católica – Idioma Español a St. Bonifatius en Hamburg-Wilhelmsburg:

Auf Spanisch haben meine Predigten den Vorteil, viel kürzer zu sein … und den Nachteil einer sehr ungeübten Aussprache. Barmherzigkeit. 🙂
En español, mis sermones tienen la ventaja de ser mucho más cortos … y la desventaja de una pronunciación muy inexperta. Misericordia 🙂

Der deutsche und der spanische Text / Texto en alemán e español para descargar:

Drei ‚Hütten‘ laßt uns bauen? – Die drei Gabel des Herrenhauses am Kloster der Benediktiner zu Nütschau. / ¿Construimos tres ‚chozas‘? – Los tres tenedores de la casa señorial del Monasterio benedictino de Nütschau. (c) Oliver Meik.


Maria von Magdala – 22. Juli 2019

5. August 2019

Sie ging nicht in das Grab hinein. – She didn’t enter the grave. – Das am Festtag der apostola Apostolorum, der hl. Maria von Magdala, vorzutragende Evangelium enthält eine Lücke. Nach den Versen 1 und 2 des 20. Kapitels des Evangeliums nach Johannes geht es erst mit den Versen 11 bis 18 weiter. Die Verse 3 bis 10 werden an diesem Festtag nicht vorgetragen. Diese Verse betreffen die Ankunft des Johannes und des Petrus am Grab. Johannes glaubte vor Maria von Magdala. Diese Auslassung ist mir dieses Jahr besonders aufgefallen. Ich habe dazu einen kurzen Gedanken eingesprochen:

Die fehlenden Verse Johannes 20, 3-10: „Da gingen Petrus und der andere Jünger hinaus und kamen zum Grab; sie liefen beide zusammen, aber weil der andere Jünger schneller war als Petrus, kam er als erster ans Grab. Er beugte sich vor und sah die Leinenbinden liegen, ging jedoch nicht hinein. Da kam auch Simon Petrus, der ihm gefolgt war, und ging in das Grab hinein. Er sah die Leinenbinden liegen und das Schweißtuch, das auf dem Haupt Jesu gelegen hatte; es lag aber nicht bei den Leinenbinden, sondern zusammengebunden daneben an einer besonderen Stelle. Da ging auch der andere Jünger, der als Erster an das Grab gekommen war, hinein; er sah und glaubte. Denn sie hatten noch nicht die Schrift verstanden, dass er von den Toten auferstehen müsse. Dann kehrten die Jünger wieder nach Hause zurück.“

Für die Festagsperiokope selbst (Johannes 20,1f.11-18) hier klicken.

(c) Oliver Meik – Das Abendlicht, wie wird der Morgen? – Graal-Müritz im Juli 2019

29. Sonntag im Jahreskreis – 18/10/2015

18. Oktober 2015

Markus 10, 38: „Jesus erwiderte: Ihr wisst nicht, um was ihr bittet. Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, oder die Taufe auf euch nehmen, mit der ich getauft werde?“

Lesejahr B. Mitschnitt aus der hl. Messe in St. Ulrich zu St. Peter-Ording: 


2. Sonntag der Fastenzeit

1. März 2010

Lesejahr C, Mitschnitt aus dem Hochamt in St. Joseph, Hamburg-Wandsbek.

Dankenswerterweise wiesen mich einige Hörer darauf hin, dass die Stellungnahme (Berichterstattung über Missbrauch) vom vorletzten Sonntag nicht sehr lang ist. Tatsächlich fehlte das allermeiste. Sie ist jetzt repariert und auf diesem Blog hier vollständig zu hören. Vielen Dank für den lieben Hinweis!


26. Sonntag im Jahreskreis – 27/09/2009

27. September 2009

Lesejahr B, Mitschnitt aus dem Hochamt in Herz Jesu, Reinbek (im letzten Abschnitt inhaltsgleich mit der Predigt des Vorsonntages in Wandsbek).


2. Sonntag der Fastenzeit – 08/03/2009

7. März 2009

Lesejahr B, Mitschnitt aus dem Hochamt in St. Paulus-Augustinus.