Taufe des Herrn – 12/01/2020

12. Januar 2020

Was verbindet 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges, 30 Jahre Deutsche Einheit und 25 Jahre Erzbistum Hamburg? Die gegenüber der Predigt korrigierten Zahlen zu den Katholiken in Mecklenburg: Es waren 1945 etwa 210.00, 1961 etwa 120.000, 1990 etwa 60.000 und 2018 etwa 37.000. – Lesejahr A. Mitschnitt aus der Heiligen Messe in der Propstei St. Anna zu Schwerin:

(c) Oliver Meik – St. Anna am Fest der taufe des Herrn AD 2020.

Zweiter Sonntag nach Weihnachten – 05/01/2020

8. Januar 2020

Mein liebes Erzbistum Hamburg, wir kennen einander seit Deiner Gründung vor jetzt 25 Jahren. Von Herzen wünsche ich Dir Segen, Kraft und Mut anlässlich Deines Jubiläums am 7. dieses Monats.

Mit der Kirche, dem Papst, dem Erzbischof und so vielen Gläubigen und Priestern und gutwilligen Menschen in unseren Gemeinden und Regionen stehe ich zu Dir! Ad multos annos! Und frohe Bekehrungen.

Ich danke Dir, mein Jesus. – Hl. Ansgar, Sel. Niels Stensen, Ihr Sell. Lübecker Märtyrer, bittet für uns!


Und jetzt der Mitschnitt aus der Heiligen Messe vom Zweiten Sonntag nach Weihnachten in St. Franz-Joseph zu Harburg:

(c) Oliver Meik – Die innere Krippe in St. Franz-Joseph.

Hochfest der Jungfrau und Gottesmutter Maria / Oktavtag von Weihnachten / 'Neujahr' – 01/01/2020

6. Januar 2020

Ein ganz frohes und gesegnetes AD 2020! Mitschnitt aus der Heiligen Messe in St. Joseph zu Parchim:

(c) Oliver Meik – Die Heilige Familien der Krippe in Parchim.

27. Sonntag im Jahreskreis – 06/10/2019

12. Oktober 2019

Lesejahr C. Aus der hl. Messe in St. Mariä Himmelfahrt zu Güstrow:

(c) Oliver Meik – St. Mariä Himmelfahrt Güstrow im Licht des Mittags.

(c) Oliver Meik – St. Mariä Himmelfahrt Güstrow im Licht des Mittags.

(c) Oliver Meik – Und vom ‚Arbeitsplatz‘ aus.


Maria von Magdala – 22. Juli 2019

5. August 2019

Sie ging nicht in das Grab hinein. – She didn’t enter the grave. – Das am Festtag der apostola Apostolorum, der hl. Maria von Magdala, vorzutragende Evangelium enthält eine Lücke. Nach den Versen 1 und 2 des 20. Kapitels des Evangeliums nach Johannes geht es erst mit den Versen 11 bis 18 weiter. Die Verse 3 bis 10 werden an diesem Festtag nicht vorgetragen. Diese Verse betreffen die Ankunft des Johannes und des Petrus am Grab. Johannes glaubte vor Maria von Magdala. Diese Auslassung ist mir dieses Jahr besonders aufgefallen. Ich habe dazu einen kurzen Gedanken eingesprochen:

Die fehlenden Verse Johannes 20, 3-10: „Da gingen Petrus und der andere Jünger hinaus und kamen zum Grab; sie liefen beide zusammen, aber weil der andere Jünger schneller war als Petrus, kam er als erster ans Grab. Er beugte sich vor und sah die Leinenbinden liegen, ging jedoch nicht hinein. Da kam auch Simon Petrus, der ihm gefolgt war, und ging in das Grab hinein. Er sah die Leinenbinden liegen und das Schweißtuch, das auf dem Haupt Jesu gelegen hatte; es lag aber nicht bei den Leinenbinden, sondern zusammengebunden daneben an einer besonderen Stelle. Da ging auch der andere Jünger, der als Erster an das Grab gekommen war, hinein; er sah und glaubte. Denn sie hatten noch nicht die Schrift verstanden, dass er von den Toten auferstehen müsse. Dann kehrten die Jünger wieder nach Hause zurück.“

Für die Festagsperiokope selbst (Johannes 20,1f.11-18) hier klicken.

(c) Oliver Meik – Das Abendlicht, wie wird der Morgen? – Graal-Müritz im Juli 2019

Pfingsten – 09/06/2019

22. Juni 2019

Lesejahr C. Für alle, die dienen / to all who serve. Mitschnitt aus dem Hochamt in St. Christophorus zu Westerland auf Sylt:

(c) Oliver Meik – Der Strand von Westerland auf Sylt am Abend des Pfingsttages. / The beach at Whitsuntide’s Eve.

2. Sonntag der Fastenzeit – 17/03/2018

18. März 2019

O Crux ave, spes unica! – O Kreuz, einzige Hoffnung, sei gegrüßt! – O Cross, only Hope, hail you! ist die richtige Zitation des Wappenspruchs von Bischof Franziskus Demann.

Lesejahr C. Mitschnitt aus der hl. Messe in der Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere zu Glane:

2. Sonntag der Fastenzeit
(c) Oliver Meik – Auf zum Kreuz … auf der Kanzel im Petrusdom zu Osnabrück.