Erste Fastenpredigt in der Propstei St. Anna, Schwerin, AD 2020 – 08/03/2020

14. März 2020

Lesung: Lukas 4, 31-37. Die Fastenpredigt zu „Macht und Vollmacht Christi“ in der Reihe der Propstei St. Anna zu Schwerin AD 2020:

Dazu experimentell ein Mitschnitt der gesamten Fastenandacht zum Mitbeten in ‚Zeiten des Virus‘, aber in gemischter Qualität:

Das Bildnis des Sel. Niels Stensen im Fenster links vor dem Altar von St.Anna in Schwerin. (c) Oliver Meik

Domingo de la 2ª semana de Cuaresma / 2. Fastensonntag – 08/03/2020

11. März 2020

Año litúrgico / Lesejahr A. Grabación y texto de la Santa Misa com a Comunidad Católica – Idioma Español a St. Bonifatius en Hamburg-Wilhelmsburg:

Auf Spanisch haben meine Predigten den Vorteil, viel kürzer zu sein … und den Nachteil einer sehr ungeübten Aussprache. Barmherzigkeit. 🙂
En español, mis sermones tienen la ventaja de ser mucho más cortos … y la desventaja de una pronunciación muy inexperta. Misericordia 🙂

Der deutsche und der spanische Text / Texto en alemán e español para descargar:

Drei ‚Hütten‘ laßt uns bauen? – Die drei Gabel des Herrenhauses am Kloster der Benediktiner zu Nütschau. / ¿Construimos tres ‚chozas‘? – Los tres tenedores de la casa señorial del Monasterio benedictino de Nütschau. (c) Oliver Meik.


7. Sonntag im Jahreskreis – 23/02/2019

26. Februar 2020

Lesejahr A. Zusammenschnitt aus der Hl. Messe in St. Bonifatius, Hamburg-Wilhelmsburg, zum einen der Predigt und des Glaubensbekenntnisses und zum anderen einer Überleitung zur Gabenbereitung:

„Der sich sterbend zum Siegespreis, / der Bräutigam gründete die Kirche.“ (Übers. aus dem Lat.) Jesus stirbt für seine Feinde und sammelt die Verlorenen; er heiratet die Kirche, der aus der Sünde bekehrten. Ausschnitt der Hochaltars in St. Vizelin zu Neumünster. (c) Oliver Meik

6. Sonntag im Jahreskreis – 16/02/2020

22. Februar 2020

Lesejahr A. Mitschnitt aus dem Hochamt mit den Erstkommunionkinder in meiner Heimatgemeinde Heilig Geist zu Hamburg-Farmsen:

Nordfriesland kam mir manchmal wie der Amazonas vor. Es ist schön und eine große Missionsaufgabe. Ich war dort sehr gerne. 🙂 … Und wo man auch anlegt, überall gibt es katholische Christen, die nach dem Evangelium leben und die Sakramente feiern wollen. Dank sei Gott!

Wo Christen Priester erbitten, sendet Gott sie aus. – Herr, sende Arbeiter in Deine Ernte! – Und sammle Du Deine Gemeinde zu Gebet und Gottesdienst!

Tabernakel. Dornbusch. Altar. Berufungsort. – {c) Oliver Meik