Maria, Hilfe der Christen, von She Shan – 24/05/2013

24. Mai 2013

Papst Franziskus traf sich heute am Grab des Apostels Petrus zum ersten Mal mit der Vollversammlung der italienischen Bischofskonferenz. Aus Anlass des Weltgebetstages für die Kirche in China am Fest der Maria von She Shan folgt hier jenes Gebet, welches der Papst zum Abschluss der Begegnung in den Grotten des Petersdomes gesprochen hat:

Mutter jener Stille, die das Geheimnis Gottes bewacht, 

befreie uns vom Götzendienst der Gegenwart, zu welchem jene verurteilt sind, die vergessen.
Reinige die Augen der Hirten mit dem Balsam der Erinnerung, so dass wir durch eine betende und büßende Kirche zur Frische des Anfangs zurückkehren können.

Mutter jener Schönheit, die aus der Treue der täglichen Arbeit erblüht, nimm die Lähmung durch Faulheit, kleinliches Denken und Selbstzersetzung von uns.
Bekleide die Hirten mit jenem Mitgefühl, das vereint und integriert, damit wir die Freude einer Kirche entdecken können, die demütig und brüderlich dient.

Mutter jener Zärtlichkeit, die mit Geduld und Mitfühlen umhüllt, hilf, jenen die Traurigkeit, Ungeduld und Starre abzunehmen, die nicht wissen, dass sie dazugehören. Bitte bei deinem Sohn, dass unsere Hände, unsere Füße und unsere Herzen agil sind und wir mit ihnen die Kirche in der Wahrheit und mit Liebe auferbauen.

Mutter, wir werden das Volk Gottes sein, das zu seinem Königreich pilgert. Amen.

(Übers.: wohl kath.net)

O Maria, Mutter Gottes, Hilfe der Christenheit, bitte, dass wir bessere Priester und glaubwürdigere Christen werden!