14. Sonntag im Jahreskreis – 05/07/2020

Lesejahr A. Mitschnitt aus der Vorabendmesse in Heilig Kreuz zu Boizenburg:

Hamburg und der Norden für Christus / Hamburg and Northern Germany claimed for Christ – 17/02/2020

Eine Meldung aus sicherer Quelle: Bereits am Dienstagabend wurden die Stadt Hamburg und das Gebiet des Erzbistums Hamburg in besonderer Weise dem eucharistischen Herrn geweiht. Die Zeremonie schloss mit einem eucharistischen Segen in alle vier Himmelsrichtungen auf dem Domplatz, dem spirituellen Zentrum des alten Hamburg, gegenüber der Petrikirche. Dort deuten heute Leuchtelemente die Formen der vor zweihundert Jahren abgerissenen Kathedrale von Alt-Hamburg an, die einmal ein Papstgrab enthielt und das Volksfest des ‚Hamburger Doms‘ begründete.

Besonders gesegnet wurden außerdem Mecklenburg und Schleswig-Holstein, die katholischen Schulen und Krankenhäuser, der Erzbischof, der Klerus und alle Mitarbeiter und Mitglieder des Erzbistums Hamburg. Außerdem wurde für die Kranken und Sterbenden, um Schutz, um Heilung und gegen Covid-19 gebetet. Dank sei Gott!

Die Kerze leuchtete um 21:00 Uhr am Josephstag, 19. März 2020, zum Rosenkranz mit Papst Franziskus, der Kirche in Italien und der weltweiten Catholica. (c) Oliver Meik.

Domingo de la 5ª semana de Tiempo Ordinario / 5. Sonntag im Jahreskreis – 09/02/2020

Mensaje del Señor Arzobispo Dr. Stefan Heße, con ocasión de la solemnidad de San Ansgar, el 3 de febrero de 2020, leer en la Santa Misa com a Comunidad Católica – Idioma Español a St. Bonifatius en Hamburg-Wilhelmsburg:

Tiempo de febrero, tiempo para la hospitalidad? – Der Februar: Zeit der Gastfreundschaft? – Hamburg mit der Turmruine von St. Nikolai links und dem Rathausturm – (c) Oliver Meik

Taufe des Herrn – 12/01/2020

Was verbindet 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges, 30 Jahre Deutsche Einheit und 25 Jahre Erzbistum Hamburg? Die gegenüber der Predigt korrigierten Zahlen zu den Katholiken in Mecklenburg: Es waren 1945 etwa 210.00, 1961 etwa 120.000, 1990 etwa 60.000 und 2018 etwa 37.000. – Lesejahr A. Mitschnitt aus der Heiligen Messe in der Propstei St. Anna zu Schwerin:

(c) Oliver Meik – St. Anna am Fest der taufe des Herrn AD 2020.

Zweiter Sonntag nach Weihnachten – 05/01/2020

Mein liebes Erzbistum Hamburg, wir kennen einander seit Deiner Gründung vor jetzt 25 Jahren. Von Herzen wünsche ich Dir Segen, Kraft und Mut anlässlich Deines Jubiläums am 7. dieses Monats.

Mit der Kirche, dem Papst, dem Erzbischof und so vielen Gläubigen und Priestern und gutwilligen Menschen in unseren Gemeinden und Regionen stehe ich zu Dir! Ad multos annos! Und frohe Bekehrungen.

Ich danke Dir, mein Jesus. – Hl. Ansgar, Sel. Niels Stensen, Ihr Sell. Lübecker Märtyrer, bittet für uns!


Und jetzt der Mitschnitt aus der Heiligen Messe vom Zweiten Sonntag nach Weihnachten in St. Franz-Joseph zu Harburg:

(c) Oliver Meik – Die innere Krippe in St. Franz-Joseph.

Über die Schreibfreude … und den Schreck der Kirchenaustritte …

Gott sei Dank bin ich so intensiv am Korrigieren meiner Doktorarbeit, dass ich dann allerdings leider keine Beiträge für den Predigtblog fertigbekomme. Das wir aber nicht so bleiben … die Tage geht bestimmt noch was 🙂

Über die Jahresstatistik zu den Kirchenaustritten in Hamburg habe ich mich aber doch sehr erschreckt. So intensiv war ich nicht versunken. Es war zu befürchten. Ich wüßte nicht, dass wir schon einmal schlimmere Werte hatten, müsste dass aber weiter recherchieren (die bis 1967 habe ich hier gerade in der Doktorarbeit vor mir …). Wegen des hohen Rückgangs der Katholiken in Hamburg um fast 6 Prozent waren es real über ein Drittel mehr Kirchenaustritte relativ zur Katholikenzahl als im Vorjahr! Gleichzeitig lag die Quote der Austritte von 2,3 je Hundert Katholiken etwa 2,5 Mal so hoch wie der deutsche Durchschnitt und um ein etwa ein Viertel höher als der Durchschnitt im Erzbistum Hamburg. Häufiger war der Kirchenaustritt nirgends in Deutschland.

In Bremen lag die Häufigkeit der Austritte um mehr als ein Drittel niedriger.

Es ist jetzt die Zeit, uns zu versammeln und unsere Identität als katholische Christen neu zu entdecken. Lassen wir uns und unsere Gemeinden hier im Norden durch das der Kirche anvertraute Evanglium neu ausrichten auf das sakramentale Leben der Gnade, das nie mehr endet! „Herr, erneuere Deine Kirche – und fange bei mir an.“ (Das Gebet unseres Erzbischofs Dr. Stefan Heße zum Erneuerungsprozess)

(c) Oliver Meik – Der Weg ist noch weit … ist das Ziel klar? – Südfrankreich nahe Le Barroux bei Avignon 2017

Der Hintergrund: In der Freien und Hansestadt Hamburg sind 2,3 Prozent oder 4.108 der 182.450 Katholiken in 2018 aus ihrer Kirche öffentlich ausgetreten. Das waren 35,3 Prozent mehr als 2017, wenn die um 11.504 Katholiken deutlich gesunkene Anzahl der Katholiken berücksichtigt wird. In 2017 traten 1,7 Prozent oder 3.201 der dann noch 193.954 Katholiken aus. Der Unterschied zwischen den absoluten Zahlen betrug also nur 28,3 Prozent, erst die Berücksichtigung der Tatsache, dass es tatsächlich so viel weniger Katholiken in Hamburg gab, zeigt das ganze Ausmass der Austritte.

In ganz Deutschland zusammengenommen traten 0,9 Prozent oder 215.982 der 23.002.128 Katholiken aus.

Im Erzbistum Hamburg traten 1,8 Prozent oder 7.017 der 398.425 Katholiken aus ihrer Kirche aus.

In dem anderen nördlichen Stadtstatt, der Freien Hansestadt Bremen, traten 1,5 Prozent der 1.044 der 68.881 Katholiken aus. Fast genauso verhielt es sich in der nahen Hansestadt Lübeck (PaR und Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern), wo ebenfalls 1,5 Prozent oder eben 345 der 23.363 Katholiken austraten. Verhältnismäßig viele Austritte gab es in Kiel (PaR und Pfarrei Franz von Assisi): 1,8 Prozent oder 407 der 22.292 Katholiken. Noch mehr waren es in Nordfriesland: 2 Prozent oder 201 der 10.093 Katholiken. – Genug der schlechten Nachrichten

Quellen:

Kirchliche Statistik der Bistümer in Deutschland Jahreserhebung 2017. Ländertabelle.

Kirchliche Statistik der Bistümer in Deutschland Jahreserhebung 2018. Ländertabelle.

Erzbistum Hamburg. Kirchliche Statistik 2018.

33. Sonntag im Jahreskreis – 17/11/2013

Lesejahr C. Mitschnitt aus dem Hochamt in Christus König zu Husum: .