Die Stille – 25/12/2022

Die Stille.

Ich lese sie das erste Mal.

Sie steht im Weihnachtsevangelium.

In der Stille kommt Gott in die Welt. 

In der Stille nimmt der Logos Fleisch an. 

In der Stille spricht das Wort zum ersten Mal.

Die Engel und die Könige visualisieren es. 

Aber es spricht:

Die Stille.

Ein Zellengarten im November (c) ein Mönch

Geistlicher Anspruch und gesellschaftliche Pragmatik in der Nachkriegszeit. 1945-1966 in Hamburg, Mecklenburg und Schleswig-Holstein. – Die 2. Auflage ist unterwegs.

Nachdem die erste Auflage vergriffen ist, kam es in diesen Tagen zu Lieferengpässen. Doch die 2. Auflage ist bereits bestellt und unterwegs. Mehr Informationen zu dem Buch finden sich auch hier.

I. A. für den Predigtblog.

3. Adventssonntag / Gaudete – 12/12/2021

Lesejahr C. Diesen Sonntag hatte ich die Hl. Messe vor allem mit der Litauischen Mission in der Kapelle der Sankt-Ansgar-Schule (SAS) zu Hamburg:

Der 2. ist das Original.

Es ist der vermutlich letzte Mitschnitte einer meiner Predigten. Er kommt mit einer gewissen Verspätung, denn inzwischen bin ich in der Certosa S. Stefano del Bosco wohlbehalten angekommen und in der sehr freundlichen, offenen und mitbrüderlichen Eremitengemeinschaft der Kartäuser von Serra San Bruno Willkommen geheißen worden.

Es stellte sich heraus, dass meine Hostienschale genau für die großen Hostien paßt, die hier in der Certosa Serra San Bruno speziell für die Konventsmesse gebacken werden. Und weil es bisher nur eine Patene, aber keine Schale für die Konventsmesse gab, wird meine Hostienschale jetzt dort verwendet. Das freut mich sehr. Sollte das Trinken aus dem Kelch in die Konventsmesse zurückkehren dürfen, wäre mein Kelch ebenfalls ausreichen groß, benutz wird er schon hin und wieder.

Der Silber- und Goldschmidt Gräendorf in Osnabrück schuf beide Geräte 2003 zu meiner Priesterweihe nach meinen Entwürfen. Sie sind ein Geschenk meiner Heimatgemeinde, Heilig Geist, Hamburg-Farmsen, mit deren damaligen Pfarrer †P. Karl Schmickler SAC. Jetzt scheint es mir so, als hätte ich beides damals auch für die Verwendung in der Kartause von Serra San Bruno entworfen – jedenfalls bewegte mich die Idee einer feiernden Gemeinschaft … so fühlt sich wohl ‚Heimkommen‘ an.

Zum Altare Gottes will ich treten! – Ein Bild aus meiner Ersten Heiligen Messe am 7. Juni 2003 in Heilig Geist, Hamburg-Farmsen.

2. Adventssonntag – 05/12/2021

Lesejahr C. Impuls aus Hamburg:

Am Furka-Pass bei Realp (c) Oliver Meik

Allerheiligen – 01/11/21

Lesejahr B. Mitschnitt aus der Hl. Messe in St. Elisabeth zu Hagenow:

Bleiben wir in der Gegenwart des Herrn (c) Oliver Meik

Geplante ‚letzte‘ Gottesdienste vor meiner Abreise nach Kalabrien

  • Donnerstag 4. November 2021 um 18:00 Uhr in Christus König, Woldsenstr. 9, Husum, Nordfriesland.
  • Samstag 6. November 2021 um 18:00 Uhr in Heilig Kreuz, Boizenburg.
  • Sonntag 7. November 2021 um 9:00 Uhr in Christus König, Wittenburg.
  • Sontag 7. November 2021 um 11:00 Uhr in St. Josef, Zühr.
  • Samstag 13. November 2021 um 18:00 Uhr in Herz Jesu, Lübtheen.
  • Sonntag 14. November 2021 um 9:00 Uhr in Maria Rosenkranzkönigin, Elbstr. 14-16, Dömitz.
  • Sonntag 14. November 2021 um 11:00 Uhr in St. Helena und St. Andreas, Ludwigslust.
  • Samstag 27. November 2021 um 18:00 Uhr in Heilig Geist, Hamburg-Farmsen, anschl. Adventsbasar.
  • Sonntag 28. November 2021 um 12:30 Uhr in St. Ansgar, Hamburg-Niendorf.

Mehr Informationen zu meinem Weg nach Serra San Bruno.

Certosa Serra San Bruno – ein Blick über den Kreuzgang und die Zellen (,Häuschen‘) (c) Oliver Meik

Hl. Bruno von Köln – 06/10/21

Lesejahr B. Mitschnitt aus der Hl. Messe in St. Ansverus zu Neustadt-Glewe:

Das Reliquiar des Hl. Bruno im Hochaltar der Kartause Serra San Bruno (c) Oliver Meik

St. Bruno ruft – Ein persönliches Wort – 21/09/2021

Liebe Freunde in fern und nahe,

in diesen Tagen erfahre ich die Gnade, meine Lebensberufung vertieft zu leben: Ich werde nach dem Abschluss meiner Verwendung in der Pfarrei Hl. Edith Stein, Ludwigslust, im Dezember dieses Jahres in das Postulat der Certosa Serra San Bruno (http://certosini.info) in Kalabrien (Italien) eintreten, um meine mögliche Ordensberufung zu erproben. Der Erzbischof von Hamburg, Dr. Stefan Heße, wird mir dazu eine Freistellung von den Aufgaben im Erzbistum Hamburg gewähren. Mit dem Erzbischof habe ich das in der vergangenen Woche abschließend besprochen. Ich bin ihm sehr dankbar für die gründliche Zeit der Klärung und die zugewandte Begleitung. Mit großer Dankbarkeit blicke ich auf meine Zeit im Erzbistum Hamburg und in vielen Pfarreien Hamburgs, Mecklenburgs und Schleswig-Holsteins zurück. Bei aller Freunde über den neuen Lebensabschnitt, fällt es mir dennoch nicht leicht, von der Heimat und von vielen Verwandten und Freunden endgültig Abschied zu nehmen.

ZUM WEITERLESEN HIER KLICKEN:

Dissertation zum Dr. phil. in Neuster Geschichte. – Maria Geburt 08/09/2021

Herzlich danke ich den Professoren Hans-Ulrich Thamer, Thomas Großbölting und Norbert Köster für die Große Disputation zur sehr erfolgreichen Verteidigung meiner Dissertation „Geistlicher Anspruch und gesellschaftliche Pragmatik in der Nachkriegszeit (1945-1966). Die Osnabrücker Bistumsleitung für die römisch-katholischen Minderheiten Hamburgs, Mecklenburgs und Schleswig-Holsteins.“ Es war sehr würdevoll und schön heute in den Räumen der Katholisch-theologischen Fakultät an meiner Alma Mater in Münster (es war eine Prüfung des Historischen Seminars der Philosophischen Fakultät).

Damit ist es geschafft. Ich bin sehr froh und erleichtert. ich danke allen Betern und Unterstützern. Vergelt’s Gott auch den Erzbischöfen Werner Thissen und Stefan Heße und Professor +Arnold Angenendt.

Mein Jesus, ich danke besonders innig Dir und Deiner hl. Mutter Maria, dem hl. Bruno, dem hl. Thomas von Aquin, dem hl. Gregor dem Großen, dem hl. Oliver und dem hl. Vinzenz Pallotti!

Prosit! (c) Maria Meik

22. Sonntag im Jahreskreis – 29/08/21

Lesejahr B. Mitschnitt aus der Hl. Messe in Christus König zu Wittenburg:

Der Blick auf die Kirche am Abend (c) Oliver Meik