4. Sonntag der Osterzeit – 21/04/2013

21. April 2013

Lesejahr C, .


Gründonnerstag – 28/03/2013

30. März 2013

Mitschnitt aus der hl. Messe vom letzten Abendmahl in Christus König, Husum.


32. Sonntag im Jahreskreis – 10/11/2012

11. November 2012

Lesejahr B, Mitschnitt aus der Vorabendmesse in St. Antonius, HH-Winterhude.

Da ich die m. E.  ‚beste‘ Version der Predigt in der Abendmesse heut nicht mitgeschrieben habe und mich also nicht entscheiden kann, gebe ich die Möglichkeit , eine Entwicklung zu hören:Mitschnitt aus dem Hochamt in St. Antonius, HH-Winterhude.


Christkönigssonntag – 21/11/2010

21. November 2010

Lesejahr C, Mitschnitt aus der Hl. Messe in Glinde, Zu den Hll. Engeln.

PS. „Sag niemals drei, sag immer vier!“ Möge unser ökumenisches Zeugnis als Christen heute weiter wachsen und noch eindeutiger werden; jedes christliche Zeugnis wird gebraucht!

PPS. Es ist noch hinzuzufügen, dass die kirchlichen Oberen der Kapläne (zunächst) nicht nur entsetzt waren über deren Verhaftung, sondern die Art ihres Engagements anfänglich als ‚Leichtsinn‘ oder ‚Dummheit‘ (ich ziterie nur sinngemäß aus dem Kopf) abgetan haben.


Gründonnerstag – 01/04/2010

4. April 2010

Lesejahr C, Mitschnitt aus der Hl. Messe vom Letzten Abendmahl in Glinde, Zu den Hll. Engeln.

Über den Mitreisenden (Priester): „This man is happy–completely happy.“

Der Bäcker (den ich in der Predigt versehentlich als Schlachter bezeichnete – Entschuldigung!): „… What’s the fuss? It’s only a bit of bread[.]“ Then something happened …: he began to weep …“

The Hint of an Explanation. In: Graham Greene: Complete Short Stories. Penguin Classics London 2005.


6. Sonntag im Jahreskreis – 14/02/2010

15. Februar 2010

Lesejahr C, Zusammenschnitt (Einführung+Kurzansprache+Endgebet der Fürbitten) aus der Hl. Messe in Glinde, Zu den Hll. Engeln.


Lübecker Märtyrer 10/11/1943 – 10/11/2009

13. November 2009

ALS LUEBECKS TUERME / ZEUGEN

VERGANGENER FROEMMIGKEIT

ZUSAMMENGEBROCHEN WAREN

GEFIEL ES GOTT / SICH NEUE

TUERME ZU BAUEN /

ZEICHEN LEBENDIGEN GLAUBENS

UND VOR VIELEN WAEHLTE ER

JENE AUS / DIE WIR HIER EHREN

SIE FOLGTEN OHNE FURCHT

UND TATEN DAS WERK

DES PRIESTERS BIS ZUM ENDE

(Aus der Tafelinschrift in der Krypta der Propsteikirche Herz-Jesu zu Lübeck, Text von Giesela Maria Thoemmes.) 

MEHR INFORMATIONEN ZU DEN LÜBECKER MÄRTYRERN